Statttheater, Sponsoren, Märchen, Openair, Freilicht, Tradition, Vergnügen, Unterhaltung, Spass, Vorstellung, Performance, Wiehnachtskalender, Rückblick, Adliswil, Schweiz, Schweizerdeutsch, Dialekt, Adventsmümpfeli, Wiehnachtsmümpfeli, Weihnachtsmümpfeli, Weihnachtsbücher, Geschichten, Theaterstücke

 Porträt


Weihnachtskalender
--- Idee
--- Fotos
--- Rückblick
--- Sponsoren
--- Geschichten
--- Medien


Bücher

CDs

Linkliste

Kontakt

Medien


Rückblick

Rückblick 16. "Adliswiler Weihnachtskalender"

Ein kühler aber trockener Advent hat unserem 16. Kalender viele kleine und grosse Zuhörer beschert. Unsere «Lehrlinge» arbeiten sich langsam aber sicher in die Kalendervorbereitungen ein. Sie werden in Zukunft immer mehr Verantwortung übernehmen.


Rückblick 15. "Adliswiler Weihnachtskalender"

Ein sehr gut besuchter und äusserst positiv aufgenommener Sponsorenanlass, an dem wir nebst Augen- Ohren- und Magenschmaus unsere Nachfolgerinnen Jasmin Baumann und Tanja Hoppler vorstellten, hat den erfolgreichen 15. Kalender eingeläutet.


Rückblick 14. "Adliswiler Weihnachtskalender"

-Wir freuen uns auf den 15. Weihnachtskalender.


Rückblick 13. "Adliswiler Weihnachtskalender"

Der 13. Adliswiler Weihnachtskalender ist längst wieder Geschichte. Unsere schon nicht mehr ganz neuen Krippenfiguren sind ein beliebtes und begehrtes Fotosujet geworden. Zu jeder Tages- und fast jeder Nachtzeit wird die Krippe von Adliswilern und mehr oder weniger Weitgereisten abgelichtet. Wir haben mit Leuten aus Australien, Mexico, Finnland, Zypern, Dänemark etc. gesprochen, ganz zu schweigen von den unzähligen anonymen Fotografinnen und Fotografen.


Rückblick 12. "Adliswiler Weihnachtskalender"

Die ersten Kinder, die uns in den Anfängen besuchten, kommen jetzt bereits mit ihren eigenen Kindern!

Weihnachtskalender 2012

Weihnachtskalender 2011 Rückblick 11. "Adliswiler Weihnachtskalender"

Unsere neuen Krippenfiguren verleihen dem ganzen Anlass noch mehr weihnachtliches Wohlsein.


Rückblick 10. „Adliswiler Weihnachtskalender“

Der Rückblick auf die Jubiläumsausgabe ist doppelt schön. Einerseits war es der zuschauerreichste Kalender, andererseits endete er mit einem unerwarteten Ausblick.
Die Stadt Adliswil teilte uns mit, dass sie mit der 10. Durchführung des Weihnachtskalenders ihre finanzielle Unterstützung einstellen werde um andere Projekte ermöglichen. Das statttheater verstand diese Argumentation. Es war aber auch klar, dass ohne die städtische – und somit auch ohne die kantonale – Hilfe der Kalender eine zu schwache Geldbasis hat und der Name ADLISWILER Weihnachtskalender seine Berechtigung verliert. Also wollten wir, des jahrelangen Kampfes ums liebe Geld ein wenig müde, den „Adliswiler Weihnachtskalender“ in Würde sterben lassen. Aber wir – die Stadt Adliswil und das statttheater – hatten die Rechnung ohne die Bevölkerung gemacht. Es wurden u.a. ein Vorstoss von Clemens Ruckstuhl im Gemeinderat gemacht,

Briefe an den Stadtpräsidenten und Leserbriefe an die Presse geschrieben, eine facebook-Fanseite eröffnet und eine Unterschriftensammlung mit über 400 (!) Unterzeichnenden zur Rettung des Weihnachtskalenders initiiert.

Am 24. Dezember folgte auf einen äusserst erfolgreichen Kalender ein tränenreicher Abschied in eine ungewisse Zukunft. Damit kommen wir gleich zum unerwarteten ... weiter zum Ausblick


Weihnachtskalender 2009

9. Weihnachtskalender 2009

Im letzten Jahr hatten wir zum ersten Mal in unserer „Geschichte“ einen kleinen Besucherrückgang zu verzeichnen. Böse Zungen behaupten, dass das Interesse der Bevölkerung abgenommen hat.
Erstens zeigt der Verkauf unserer Bücher dass viele Jugendliche, die dem Kindesalter entwachsen sind, von jüngeren abgelöst wurden. Das heisst, Abgänge wurden immer wieder durch Neuzugänge mehr als nur kompensiert.
Zweitens wissen wir, dass im letzten Advent oft schlechtes Wetter herrschte. Und genau an diesen Tagen hatten wir beträchtlich weniger Zuhörerinnen und Zuhörer.
Der Jubiläumskalender steht vor der Tür. Die 10. Austragung erfüllt uns mit Stolz, ist aber definitiv die Letzte mit städtischer (somit auch kantonaler) Unterstützung. Ohne Stadt und Kanton hätte es den Weihnachtskalender nie gegeben, und für diesen Rückhalt möchten wir uns herzlich bedanken.
Wenn nicht noch ein Grosssponsor in die Bresche springt, wird dies der letzte „Adliswiler Weihnachtskalender“ sein.
Wir freuen uns auf unser Jubiläum. Wir freuen uns auf den Besuch unserer kleinen und grossen Zuhörer, auf unsere Sponsoren, auf die vielen Musikgruppen und donnerstags auf unsere berühmten Gastleser (Sabina Schneebeli, Stefan Gubser, Walter Andreas Müller und Jörg Schneider).

Wir wünschen allen viel Vergnügen


8. Weihnachtskalender 2008

Der Blick zurück fällt in unserem Fall meistens leichter als der Ausblick. Der vergangene Weihnachtskalender hat mit Sicherheit stattgefunden, und eine weitere Kerbe in der nun schon 8-jährigen Erfolgsgeschichte ist hinzugekommen.

Andererseits wächst kontinuierlich der Stolz mit dem Erreichten. Diesen Stolz wollen und müssen wir gerne teilen mit all unseren Sponsoren, die uns in all den Jahren unterstützt haben, allen voran die Stadt Adliswil. Sie hat uns nicht nur immer finanziell geholfen – ohne ihre Zusage würde uns der Kanton auch nicht unterstützen – sondern ist uns auch ideell und mit Räumlichkeiten  zur Seite gestanden.

Allen ein herzliches DANKE!!!

Karte 2008

Weihnachtskalender 07

7. Weihnachtskalender 2007

Noch nie war der Weihnachtskalender so gefährdet. Aber so schnell lassen wir uns nicht unterkriegen! Die Zunahme an Sponsoren des örtlichen Gewerbes freut uns ausserordentlich!

Noch nie so wenig ... Noch nie so viele ...
Hauptsponsoren KMU-Sponsoren
Kalendersponsoren Zuschauer
Motivation


6. Weihnachtskalender 2006

Wenn die Entwicklung der Sponsorengelder nur im Entferntesten mit der Zunahme der Zuhörerzahlen mithalten würde, wäre die Durchführung des Weihnachtskalenders kein Thema. Aber eben dieser Zuschauerzuspruch motiviert uns Jahr für Jahr aufs Neue.

Weniger Sponsoren Mehr Zuschauer
Weniger Geld Mehr Motivation
Weniger Bücher verkauft


 

Weihnachtskalender 06


Weihnachtskalender 05

5. Weihnachtskalender 2005

Ein kleines Jubiläum! Zum fünften Mal wurde der Kalender durchgeführt. Unser 2. Buch, das Wiehnachtsmümpfeli, ist erschienen und fand ebenso Anklang wie das Adventsmümpfeli. Die Zuschauer strömten erneut. Wir zählten sage und schreibe 7709 grosse und kleine Menschen. Der Kalender hat sich endgültig als Tradition etabliert.

1 Jubiläum
2 Bücher
5 Jahre Adliswiler Weihnachtskalender


4. Weihnachtskalender 2004

Die vierte Auflage schlug alle Rekorde. Gegenüber dem ersten Jahr hat die Anzahl kleiner und grosser, junger und älterer Zuhörer um über 50% auf 6741 zugenommen. Diesmal konnten wir eine starke Zunahme an neuen Zuschauern verzeichnen. Finanziell sind wir noch nicht in den schwarzen Zahlen, doch dieser Erfolg ermuntert uns weiterzumachen, zumal ein kleines Jubiläum, der 5. Adliswiler Weihnachtskalender ansteht.

220920 Finger klatschten in den vergangenen 4 Jahren unseren Geschichten Beifall
67410 waren es allein im letzten Advent
283 Liter Tranksame wurden ausgeschenkt
30 "Adventsmümpfeli" und
26 selbstgemachte Konfitüren wurden während des Kalenders verkauft
12 1/2 Kerzen brannten in der Krippe nieder
8 Tannen umfasste der "Wald" um die Krippe
1   Kindergeburtstag konnte gefeiert werden
1 Fünfjahres-Jubiläum in Aussicht
Weihnachtskalender04

Weihnachtskalender 03

3. Weihnachtskalender 2003

Wiederum über 5500 Zuhörer! Unser Buch „Adventsmümpfeli“ erscheint. Neue Kostüme für die Hirten sowie ein kleiner Wald rund um die Krippe verschönern das Altbewährte.

11186 Ohren lauschten
2400 Adventsmümpfeli wurden gedruckt
970 Sfr Kostet jedes unserer 2 neuen Funkmikros
56 Geschichten wurden vorgetragen
3 Musikgruppen belebten unsere Darbietungen
2 Neue Kostüme verwandelten uns in Hirten
1 Vorfreude auf den 4. Weihnachtskalender beginnt

2. Weihnachtskalender 2002

Im zweiten Jahr konnten wir in allen Belangen zulegen. Nicht nur mehr Hunde verweilten im Advent auf dem Bruggeplatz, nein! Sage und schreibe 1500 Zuhörer mehr als im vorigen Jahr berauschten sich an doppelt so vielen Geschichten, über 100 Litern Glühwein und 130 Litern Punsch. Selbst die Anzahl zufriedener Sponsoren konnten wir nahezu verdoppeln. Es wird schwer werden, diese Zahlen noch zu toppen.

9600 Postkarten
5624  strahlende Zuhörer
5079 Becher
250 Plakate
230 Liter heisse Getränke
48 Geschichten
19  Sänger/innen MIM
Regentage
4 Stadträte (haben uns besucht)
2 Figuren neu (Engel/Ochs)
1 Sack Schokoladenherzen
1 Tonanlage (leider gestohlen)
Weihnachtskalender 03

Weihnachtskalender 01

1. Weihnachtskalender 2001

Der erste Weihnachtskalender schlägt mit 4134 (4000 mehr, und wir haben unsere Postleitzahl!) kleinen und grösseren Zuhörern zu Buche. Unbekannte und Bekannte verweilten gemeinsam um unseren Geschichten zu lauschen und sich an Glühwein und Punsch zu laben. Ca. 80 Liter Glühwein, 100 Liter Punsch und etwa 8 kg spanische Nüsschen fanden dankbare Abnehmer.

2666 grosse Zuhörer
1468 kleine Zuhörer
100 Liter Punsch
80 Liter Glühwein
24 Geschichten
10  kg Mandarinli
9 Abfallsäcke
8  kg Spanische Nüssli
6 Kostüme (5 Hirten/1 Engel)
1 Schneeschturm (minus 13°)